Willkommen beim Märchenerzähler Chris Ploier

MÄRCHEN werden erst lebendig, wenn man sie erzählt

 

Schenke dir einen Augenblick und nimm dich freundlich an der Hand. Sage dir: "Es ist mein Leben, das mich liebt, selbst in meinen angespannten Lebensmomenten." Lass dir tausend Jahre Zeit diese Liebe zu genießen und erwidere sie mit einem Lächeln. Gönne dir die  Ruhe und suche sanft die Geduld, um der Hektik des Alltags nicht anheim zu fallen. Trinke von der Quelle des Humors, des Spieles und der Ungezwungenheit. Blicke in die Märchen, denn die Geschichten der Weisheit, die quellen über vom Reichtum der Zuversicht, der Gelassenheit, der inneren Zufriedenheit und der Liebe, der Sonne des Lebens. Übe gelassen die Meditation, die Stille deiner Selbst. Erwecke dich in eine zeitlose Zeit. Ein Augenblick genügt.

Heiße dich Willkommen in jener Zeit, in der das Wünschen noch geholfen hat.

 

 

 

Hast Du Zeit zu warten, bis der Schlamm sich setzt und das Wasser klar ist?

Kannst Du reglos verharren, bis die richtige Handlung sich von selbst ergibt?

Beim Streben nach Wissen wird täglich etwas hinzugefügt.

Beim Einüben ins Tao wird täglich etwas fallen gelassen.

Immer weniger musst Du die Dinge erzwingen, bis Du schließlich beim Nicht-Handeln anlangst.

 Wo nichts getan wird,

 bleibt nichts ungetan.

 

LAOTSE

 

von augenblick zu augenblick zu augenblick zu augenblick zu augenblick